Rezept für selbst gemachte Liebesäpfel

Rezept für selbst gemachte Liebesäpfel

Am Wochenende hatte ich fest vor auf den Weihnachtsmarkt zu gehen, Glühwein zu trinken und mich durch die Stände zu schlemmen. Leider liegen Wunsch und Wirklichkeit ja oft Meilenweit auseinander. Denn anstatt glühweinbeseelt Weihnachtslieder zu trällern, war ich im Baumarkt (einen Wäscheständer und ein Katzenklo kaufen), habe mich durch Uni-Unterlagen gewühlt und gearbeitet. Von Besinnlichkeit keine Spur (Es sei denn man findet überbordend geschmückte Baumärkte in denen laut Weihnachtsmusik aus den Lautsprechern plärrt besinnlich).Und weil ich das gelinde gesagt ziemlich doof finde, habe ich mir kurzerhand ein klein bisschen Weihnachtsmarktstimmung nachhause geholt, Rolf Zuckowski in den CD-Player geschmissen und bei Kerzenschein (schon wieder kein Glühwein!) Liebesäpfel gemacht.

Rezept für selbst gemachte Liebesäpfel

kandierte Äpfel

Zutaten

Für drei Liebesäpfel:
3 große säuerliche Äpfel
250g Zucker
1Tl Essig
3El Wasser
3 kleine Stöcke
1-2 Tl rote hitzefeste Lebensmittelfarbe

Zubereitung

  1.  Schneidet eure Äste in ca. 15cm lange Stücke zurecht und spitzt sie wenn möglich auf einer Seite leicht an.
  2. Entfernt die Stiele aus den Äpfeln und steckt die Äste so weit in die Äpfel das diese schön fest sitzen. Legt die Äpfel nun für ein paar Stunden in den Kühlschrank. (So kühlt die Zuckerglasur nachher schneller ab und bleibt so besser am Apfel haften.)
  3. Schnappt euch ein Blech und legt es mit Backpapier aus. Streut nun circa 60g Zucker auf das Backpapier. Der Zucker sorgt später dafür, das sich die Liebesäpfel leicht vom Backpapier lösen und nicht anhaften.
  4. Erhitzt nun schnell den restlichen Zucker zusammen mit dem Wasser, dem Essig und der roten Lebensmittelfarbe in einem dickwandigen Topf. Vorsicht das Zuckergemisch wird unglaublich heiß! Fasst es auf keinen Fall an, damit kann man sich ordentlich verbrennen.
  5. Wer im Besitz eines Zuckerthermometers ist, ist nun fein raus und erhitzt alles auf genau 150 Grad. Alle anderen (mich eingeschlossen) müssen den Topf gut im Auge behalten und den Moment abpassen in dem das Zuckergemisch anfängt dicker zu werden.
  6. Gießt nun den Zucker gleichmäßig über eure Äpfel. Stellt die fertigen Liebesäpfel zum trocknen verkehrtherum auf das mit Zucker bestreute Backblech.

Wenn alles abgekühlt ist könnt ihr eure Liebesäpfel verputzen. Lasst sie euch schmecken!

Teile diesen Beitrag auf Pinterest:

Rezept Liebesäpfel Pinterest Grafik
Laura Schneider erkundet geheimnisvolle Orte

Immer auf der Suche nach geheimnisvollen Orten …

Autorin Laura Schneider

Laura Schneider ist das Gesicht hinter Herz an Hirn. Sie schreibt über Herzensdinge. Dinge die man leider viel zu oft verpasst, weil man zu viel über sie nachdenkt, sie einem zu groß, zu peinlich oder zu anstrengend erscheinen. Das sind aber genau die kleinen Alltagsabenteuer die glücklich machen und einem einen wohligen Schauer über den Rücken jagen. Mit „viel Spaß inner Backe“ macht sie sich auf die Suche nach dem Glück. Das findet sie auf Reisen, in gutem Essen, beim Werkeln oder Lesen.