Ausflug nach Kloster Lehnin

  • Bereist im Winter 2019.

  • Enthält Werbung: Dieser Artikel ist im Zuge einer bezahlten Kooperation mit dem Tourismusverband Fläming e.V. entstanden, für den ich einen Text über Lehnin für den neuen Reiseplaner verfasst habe. 

Tür Kloster Lehnin Brandenburg

Ich hätte mir wohl kaum einen ungemütlicheren Tag aussuchen können, um Kloster Lehnin zu erkunden. Es war einer dieser dunkelgrauen Novembertage, an denen man sich am liebsten im Bett verkriechen möchte, um vom Frühling zu träumen. Dass ich, bei Nieselregen und Sturm trotzdem sofort  dem Charme des kleinen Ortes in Brandenburg verfallen bin, spricht eindeutig für Kloster Lehnin. In diesem Beitrag verrate ich euch, was sich rund um das Kloster unternehmen lässt und nehme euch mit, zur überraschend modernen Seite des Ortes.

Kloster Lehnin Brandenburg

Werbung (Affiliate Links)

Noch mehr Inspiration für deine Reise nach Brandenburg findest du in meinem Buch!

In unserem Reiseführer „52 kleine & große Eskapaden Fläming, Niederlausitz und Spreewald: Ab nach draußen!“ nehmen Inka Chall und ich dich mit auf 52 besondere Touren. Entdecke mit uns durch schmucke Kleinstädte und Dörfer und wandere mit uns durch die Natur. Wir verraten dir unsere Lieblingsplätze und Herzensorte südlich von Berlin.

Skulpturenpark

Orte wie Kloster Lehnin entschleunigen ihre Besucher fast automatisch. Mit ihrer besonderen Welt, die Platz für Einkehr und Ruhe bietet, verleiten sie zur Langsamkeit und schaffen gleichzeitig Raum für neue Ideen.
Ich beginne meine Entdeckungsreise im Skulpturenpark, der malerisch schön am Klostersee gelegen ist. Bei Kaffee und Kuche, lasse ich im Ufercafè den Blick über das faszinierende Gelände und den Klostersee schweifen. Überall im Park laden zeitgenössische Skulpturen, Ateliers, Werkstätten und die Galerie, mit wechselnden Ausstellungen, zum Erkunden ein.

Skulpturenpark Kloster Lehnin Brandenburg
Skulpturenpark Kloster Lehnin Brandenburg
Skulpturenpark Kloster Lehnin Brandenburg

Rundweg Klostersee

Mit leisem Gluckern schwappt das Wasser gegen die Ruderboote, die hier am Ufercafè auf Besucher warten. Anstatt mit dem Boot überzusetzen, wandere ich heute über den Rundweg am Klostersee zur anderen Uferseite . Dort wartet unter anderem das 1180 gegründete Mutterkloster der Zisterzienser auf Kultur- und Erholungsuchende.

Boote Skulpturenpark Kloster Lehnin Brandenburg

Klostermuseum

Mein Weg führt mich zum barocken Amtshaus, in dem sich heute das Klostermuseum befindet. In der interessanten Dauerausstellung erfahre ich viel über die Zisterziensermönche und lerne was sie von der Glaubensgemeinschaft der Diakonissen, die heute im Kloster leben und wirken, unterscheidet.

Kloster Lehnin Brandenburg
Museum Kloster Lehnin Brandenburg
Museum Kloster Lehnin Brandenburg

Das Kloster Lehnin

Nach einer kleinen Pause im gemütlichen Klostercafè und einem Besuch, in der auf das Wesentliche reduzierten Klosterkirche spaziere ich über das weitläufige Gelände. Ohne Hektik lese ich die spannenden Schautafeln, lausche dem Vogelkonzert in den alten Obstbäumen und staune über die außergewöhnlichen Kräuter im Klostergarten, bevor ich mich mit vielen schönen Erinnerungen und noch mehr Entspannung im Gepäck von Kloster Lehnin verabschiede.

Kloster Lehnin Brandenburg
Kloster Lehnin Brandenburg
Kloster Lehnin Brandenburg

Ausflugsziele im Umland

Kloster Lehnin Brandenburg

In den nächsten Wochen werde ich euch nun öfter mit auf Erkundungstour durch meine Heimat nehmen und noch viele weitere charmante Kleinstädte vorstellen. Meine Städteberichte könnt ihr ab Mitte März (2019) zusammen mit vielen tollen Tourenvorschlägen, im neuen Reiseplaner des Flämings in gedruckter Form finden.

Hier findest du alle Berichte, die bis jetzt erschienen sind. {KLICK}

Teile diesen Beitrag auf Pinterest:

Pinterest Grafik Kloster Lehnin
Laura Schneider erkundet geheimnisvolle Orte

Immer auf der Suche nach geheimnisvollen Orten …

Autorin
Laura Schneider

Laura Schneider ist das Gesicht hinter Herz an Hirn. Sie schreibt über Herzensdinge. Dinge die man leider viel zu oft verpasst, weil man zu viel über sie nachdenkt, sie einem zu groß, zu peinlich oder zu anstrengend erscheinen. Das sind aber genau die kleinen Alltagsabenteuer die glücklich machen und einem einen wohligen Schauer über den Rücken jagen. Mit „viel Spaß inner Backe“ macht sie sich auf die Suche nach dem Glück. Das findet sie auf Reisen, in gutem Essen, beim Werkeln oder Lesen.