10 Gründe, warum sich eine Reise nach Mallorca in der Nebensaison lohnt

  • bereist im Frühling 2022

  • Werbung: Dieser Blog-Beitrag entstand im Zuge einer unbezahlten Pressereise mit dem Tourismusbüro der Balearen.

Mallorca in der Nebensaison Wandern rund um die Finca pública de Galatzó

Wenn die Tage kürzer werden und das warme Licht des beginnenden Herbstes die Insel in goldenen Glanz hüllt, beginnt auf Mallorca die schönste Reisezeit. Mit dem Ende der Hauptsaison treten Ende September die meisten Touristen die Heimreise an und herrliche Ruhe hält Einzug. 

Die Nebensaison auf Mallorca erstreckt sich von Ende September bis in den April hinein. Dank des mediterranen Klimas sind die Chancen auf wunderbar sonniges und warmes Wetter im Herbst und im Frühling hoch. Bei angenehmen 10 bis 20 Grad lässt sich die Balearen-Insel so ganz besonders gut genießen. Nun beginnt die perfekte Zeit für lange Wander- und Radtouren, ausgedehnte Einkaufsbummel und entspannte Tage voller Wellness und Kulinarik.

1. Erlebe das authentische Mallorca!

In der Nebensaison gehört Mallorca wieder den Einheimischen. Bei einem Bummel durch die Straßen begegnen dir jetzt, statt Pauschaltouristen, adrett gekleidete Mallorquiner*innen, die auf den Wochenmärkten einkaufen. Aus den kleinen Cafés am Straßenrand weht nun nicht nur der köstliche Duft von frisch gebrühtem Espresso, sondern auch schnell gesprochene Fetzen Mallorquín durch die Gassen. Mit dem Fallen der Temperaturen scheint sich das Leben auf der Insel zu entschleunigen. Für alle, die Mallorca einmal von der authentischen Seite kennenlernen möchten, beginnt jetzt die perfekte Reisezeit.

Mallorca in der Nebensaison Santanyí
Mallorca in der Nebensaison Santanyí
Mallorca in der Nebensaison Alcúdia

2. Günstigere Flüge und Hotels 

Bei Reisen in den Mittelmeerraum kannst du in der Nebensaison häufig Schnäppchen schlagen. Hotels, Flüge und vor allem Mietwägen sind von Ende September bis April deutlich preiswerter zu bekommen. Viele Hotels werben im Winter mit besonderen Rabattaktionen um Gäste. Schau dafür am besten direkt auf den Webseiten der Hotels. Viele Unterkünfte bieten auch besondere Wellness-Arrangements an. So lässt sich die Zeit, auch wenn es einmal regnen sollte, genießen. 

3. Zeit für Kunst und Kultur

Auf Mallorca gibt es für Kunst- und Kulturinteressierte eine große Vielfalt an unterschiedlichen Angeboten. Vor allem in der Hauptstadt Palma de Mallorca lässt sich ein Regentag wunderbar mit einem Besuch in einer der unzähligen Galerien oder Museen verschönern. So kannst du zum Beispiel bei einer Besichtigung des Königspalastes La Almudaina die imposante Architektur bewundern oder im Museum Es Baluard moderne und zeitgenössische Kunstwerke sowie große Wechselausstellungen erleben.

Mallorca in der Nebensaison: Museo Sa Bassa Blanca in Alcúdia
Mallorca in der Nebensaison: Museo Sa Bassa Blanca in Alcúdia

Das Museo Sa Bassa Blanca

Ein besonderes kulturelles Highlight, versteckt sich jedoch im Norden der Insel in Alcúdia. Mitten im Grünen gelegen, ist das Museo Sa Bassa Blanca das perfekte Ausflugsziel nicht nur für Kunstbegeisterte! 

Vom kleinen Dorf Mal Pas-Bonaire schlängelt sich ein unscheinbarer Weg hinein ins dichte Grün der Wälder. Wer sich nicht von der holprigen Piste abschrecken lässt und den blassrosa Schildern folgt, landet früher oder später am Eingangstor zu einer anderen Welt.

Der architektonische Mittelpunkt vom Museo Sa Bassa Blanca bildet ohne Frage das nach den Entwürfen von Hassan Fathy errichtete Hauptgebäude. Im hispanisch-maurischen Stil, das von Fathy als „Ribat“ (eine Festung) beschrieben wurde. Das spektakuläre Gebäude beherbergt heute einen großen Teil der Sammlung von Yannick Vu und Ben Jakober. 

Das Künstlerehepaar hat hier zusammen mit ihrer Stiftung ein Paradies aus Gemälden, Fotografien und Installationen erschaffen. Besonders beeindruckend sind die vielen Kontraste im Museo Sa Bassa Blanca. Während sich im Haupthaus besonders afrikanische Kunst perfekt in den maurischen Stil einfügt, wartet ein paar Meter weiter in der alten Wasserzisterne die NINS Galerie mit der größten Sammlung von Kinderporträts aus der Zeit des 16. bis 19. Jahrhunderts auf Besucher*innen. 

Mallorca in der Nebensaison: Museo Sa Bassa Blanca in Alcúdia
Mallorca in der Nebensaison: Museo Sa Bassa Blanca in Alcúdia
Mallorca in der Nebensaison: Museo Sa Bassa Blanca in Alcúdia

Dass die Verbindung von Kunst und Natur hier an erste Stelle steht, merkt man besonders bei einem Spaziergang durch den großen Skulpturenpark und den Rosengarten. Der weitläufige Park, der das Museumsgebäude umgibt, wird von riesigen steinernen Tieren „bewacht“. Die Inspiration für die Statuen fanden Ben Jakober und Yannick Vu in verschiedenen Museen überall auf der Welt. Die Skulpturen basieren auf Vorbildern aus dem Altertum, wurden aber in Form, Größe und Material angepasst und entführen Gäste heute in eine Traumwelt aus Sagen und Mythen der Antike. 

Nimm dir für deinen Besuch im Museum genug Zeit, um das große Gelände in aller Ruhe zu entdecken und dich auf das großartige Flair des Anwesens, das Kunst und Kultur so harmonisch vereint, einzulassen.

Gut zu wissen: Während sich das Hassan-Fathy-Haus nur mit Voranmeldung entdecken lässt, kann man die NINS Galerie, den SOKRATES Space, Skulpturenpark und Rosengarten auch auf eigene Faust im Rahmen der Öffnungszeiten erkunden. 

Adresse: Museo Sa Bassa Blanca, Camino del Collbaix, s/n, 07400 Alcúdia

Mallorca in der Nebensaison: Museo Sa Bassa Blanca in Alcúdia
Mallorca in der Nebensaison: Museo Sa Bassa Blanca in Alcúdia
Mallorca in der Nebensaison: Museo Sa Bassa Blanca in Alcúdia

4. Ganz schön lecker! Probiere die lokalen Produkte

Wenn die Temperaturen fallen, steigt der Appetit! Besonders schön ist eine Tour vom Weingut zum Olivenbauer oder den Fischern mit dem Mietwagen. Am besten meldest du dich vorher kurz telefonisch bei den verschiedenen Stationen an. 

Die Weinkellerei Jaume de Puntiró

Sehr empfehlenswert ist ein Besuch in der Weinkellerei Jaume de Puntiró in Santa Maria del Camí. In dem kleinen, unscheinbaren Weinshop drängen sich die mit Wein gefüllten Tanks dicht an dicht. An einem steht Winzer Pere Calafat und zapft Weißwein in einen großen Kanister. Dieser wurde ihm gerade von einem älteren Herrn gereicht, der bei ihm „vino a granel“, also Wein ohne Verpackung, geordert hat. 

Mallorca in der Nebensaison Die Weinkellerei Jaume de Puntiró

Rund 30 % der jährlichen Produktion gehen so über die hölzerne Theke. „Die besten Trauben gehören allerdings in die Flasche“, erzählt Pere Calafat augenzwinkernd. 

Nach alter Tradition keltert der Biowinzer in seinem nach seinem Vater benannten Familienbetrieb „Jaume de Puntiró“, Weine ausschließlich aus seit Jahrhunderten auf Mallorca heimischen Rebsorten.

Besonders stolz ist er auf seinen Bio-Wermut, der golden leuchtend ins Glas fließt. Über sieben Jahre hat er an dem Rezept getüftelt. Die Zutaten stammen aus seinem eigenen Kräutergarten. Salbei, Rosmarin, Orangenschale und natürlich die Wermutpflanze wandern zusammen mit anderen Gewächsen in den Weinsud. Nach drei Monaten sind die Aromen in den Wermut übergegangen und der goldene Tropfen kann von Pere Calafat in 2800 Flaschen abgefüllt werden. Erhältlich ist der Wermut in vielen Bars und Hotels auf der Insel und natürlich in der Weinkellerei Jaume de Puntiró.

Adresse: Jaume de Puntiró, Plaça Nova, 23, 07320 Santa Maria del Camí

Mallorca in der Nebensaison Die Weinkellerei Jaume de Puntiró
Mallorca in der Nebensaison Die Weinkellerei Jaume de Puntiró
Mallorca in der Nebensaison Die Weinkellerei Jaume de Puntiró

Die Salinen Flor de Sal des Trenc

Eines der beliebtesten Mitbringsel von Mallorca ist das Flor de Sal de’s Trenc. Das Salz wird nicht weit vom türkisblauen Meer und dem beliebten Sandstrand Es Trenc entfernt, in den Salinen zwischen Campos und Colònia de Sant Jordi gewonnen. In dem ca. 154 Hektar großen Naturschutzgebiet erwartet dich eine großartige Landschaft, geprägt von riesigen Salzbergen, rosafarbenen Wasser und über 160 verschiedenen Vogelarten, die in den Salzwiesen heimisch sind. 

Von September bis April kannst du hier mit etwas Glück auch Flamingos beobachten. Die Salinen von Es Trenc machen nur einen kleinen Bruchteil des riesigen Gebietes aus. Bereits im 4. Jahrhundert v. Chr. fanden Phönizier und Römer in dieser naturbelassenen Umgebung die idealen Gewässer, um wertvolles Meersalz zu gewinnen. 

Mallorca in der Nebensaison Strand Es Trenc

Und auch heute bietet der Standort die perfekten Voraussetzungen für die Salzgewinnung. Bei der rund einstündigen und sehr empfehlenswerten Führung über das surreal wirkende Gelände, bekommst du faszinierende Einblicke in den Prozess der Salzgewinnung. Über lange, schmale Kanäle wird das klare Meerwasser in flache Salzbecken geleitet. Durch die warme Sommersonne von Juni bis September verdunstet das Wasser und der Salzgehalt steigt. So bilden sich mit der Zeit die Salzblumen von Es Trenc an der Oberfläche, die von den Salineros in mühseliger Handarbeit mit einer Art Schöpfsieb zum Trocknen gesammelt werden.

Gut zu wissen: Auch abseits der Hauptarbeitszeit im Sommer lohnt sich ein Besuch in den Salinen. In der Nebensaison sind die Temperaturen zwischen den Salzbecken deutlich angenehmer und die Chance auf Flamingos zu treffen, steigt erheblich.

Adresse: Flor de Sal de’s Trenc, Ctra. Campos a Colonia Sant Jordi km 8,7, 07630 Campos

Mallorca in der Nebensaison Salinen Flor de Sal de’s Trenc
Mallorca in der Nebensaison Salinen Flor de Sal de’s Trenc

Durch außergewöhnlich viel Saharastaub in der Luft sind die sonst weißen Salzberge mit einem rosafarbenen Schleier überzogen.

Mallorca in der Nebensaison Salinen Flor de Sal de’s Trenc
Mallorca in der Nebensaison Salinen Flor de Sal de’s Trenc

5. Mit Liebe selbstgemacht! Kunsthandwerk aus Mallorca

Die alten Handwerksberufe- und Techniken sind im täglichen Leben der Insel präsent, so ist es kaum verwunderlich, dass Mallorca bekannt für außergewöhnliches Kunsthandwerk ist. Inzwischen verknüpfen viele Künstler*innen die alten Techniken mit den neuesten Trends und erschaffen so großartige, individuelle Produkte. 

Wenn du auf der Insel bist, lohnt sich ein Besuch in den kleinen Werkstätten! Hier bekommst du einen authentischen Einblick in die aufwendigen und liebevoll geführten Manufakturen.  

Die Ikat-Stoffe von Teixitis Riera

In der Werkstatt von Teixitis Riera in Lloseta kannst du dich auf die Spuren des berühmten Ikat Stoffs begeben. Die Jahrtausende alte Färbetechnik gelangte einst vom Orient über die Seidenstraße bis ins Mittelmeer. Die Herstellung der farbenfrohen Stoffe erfolgt bei Teixitis Riera nach dem uralten Verfahren.

Mallorca in der Nebensaison Ikat-Stoffe von Teixitis Riera
Mallorca in der Nebensaison Ikat-Stoffe von Teixitis Riera
Mallorca in der Nebensaison Ikat-Stoffe von Teixitis Riera

Während im Obergeschoss der Werkstatt in liebevoller Handarbeit dicke Fadenbündel abgebunden und gefärbt werden, laufen im Erdgeschoss die Webstühle. Unter lautem Rattern verspinnen sie tausende dünne Fäden zu den für die Insel typischen geometrischen Stoffen. Im kleinen vorgelagerten Shop bekommst du einen guten Überblick über das kunterbunte Sortiment, das neben den Stoffen auch diverse Produkte aus Ikat beinhaltet. 

Gut zu wissen: Bei Teixitis Riera gibt es keine festen Führungstermine. Du kannst dich entweder vorher telefonisch anmelden oder auf gut Glück im Laden fragen. Die wirklich freundlichen Mitarbeiter*innen zeigen sehr gerne die Produktion. 

Adresse: Teixitis Riera, Carrer Major, 50, 07360 Lloseta

Mallorca in der Nebensaison Ikat-Stoffe von Teixitis Riera

Keramik von Terra Cuita

Wer den schmucken Steinstraßen von Santanyí hinein ins Zentrum der Fußgängerzone folgt, stößt auf den Keramikladen von Terra Cuita. Dicht an dicht stapelt sich hier buntes, vom Lebensstil, der Natur, Kunst und Mode Mallorcas inspiriertes Geschirr. Mit rotten Krabben verzierte Teller, liegen neben blau-weiß gestreiften Schüsseln. Ein Regal weiter schlingt sich ein großer Krake um eine Tasse. Das Design reicht von Rustikalem und Traditionellem bis hin zu Hochmodernem. 

Dank der reichen Tonvorkommen der Insel, blickt die Kunst des Töpferns auf Mallorca auf eine Jahrhunderte alte Tradition zurück. So begann auch die Geschichte von Terra Cuita 1861 mit einem maurischen Ofen in einem Holzschuppen. Fünf Generationen später, ist der Holzschuppen zu einer stattlichen Werkstatt angewachsen, in der die Familie immer noch nach alter Tradition, aber mit moderner Technik einzigartige Keramikstücke schafft.

Mallorca in der Nebensaison Keramik von Terra Cuita
Mallorca in der Nebensaison Keramik von Terra Cuita

Gut zu wissen: Nur ein paar Schritte über die Straße entfernt, befindet sich Terra Orígens. Der große Laden lässt das Herz von allen Interieur-Begeisterten schneller schlagen. Hier findest du wunderschöne, nachhaltige Wohn- und Designartikel von Mallorca und der ganzen Welt. 

Adresse: Terra Cuita, Carrer Portell, 15, 07650 Santanyí
Terra Orígens: Carrer Portell, 2-4, 07650 Santanyí

Mallorca in der Nebensaison Shopping bei Terra Orígens
Mallorca in der Nebensaison Shopping bei Terra Orígens

6. Schlendern und Shoppen in Palma

Die Straßen von Palma de Mallorca sind die Heimat von vielen verschiedenen Geschäften. Neben den typischen Ketten findest du hier eine erstaunliche Auswahl an besonderen Boutiquen und traditionellen Geschäften wie der Spielzeugladen La Industrial oder das Korbgeschäft Vidal. Besonders in der Nebensaison, wenn deutlich weniger Touristen in der Stadt unterwegs sind, lohnt sich ein Bummel rund um den Plaza Major oder die Carrer de Sant Feliu. 

Típika Souvenirladen

Du bist auf der Suche nach einem schönen Mitbringsel? Im Souvenirladen Típika, der seit vielen Jahren von der Deutschen Petra Rechenauer betrieben wird, findest du eine gute Auswahl an authentischen mallorquinischen Produkten zu vernünftigen Preisen.

Adresse: Típika, Carrer d’En Morei, 7, 07001 Palma

Mallorca in der Nebensaison Shopping in Palma Típika Souvenirladen

MONGE Schuhe

Die Schuhindustrie hat auf Mallorca eine lange Tradition. So lernte auch Pedro Monge Álvarez bereits als Kind von seinen Eltern, Schuhe zu schätzen und zu pflegen. Der Gründer der Schuhfirma MONGE legt besonderen Wert auf Qualität statt Quantität. Mit seiner Marke vereint er die Jahrhunderte alte mallorquinische Handwerkskunst mit modernen Designs. In dem modernen Ladengeschäft am Carrer de Colom findest du eine große Auswahl an Lederschuhen und sommerlichen Espadrilles aus Ikat-Stoffen. 

Adresse: Monge Schuhe, Carrer de Colom, 8, 07001 Palma

Mallorca in der Nebensaison Shopping in Palma MONGE Schuhe
Mallorca in der Nebensaison Shopping in Palma MONGE Schuhe
Mallorca in der Nebensaison Shopping in Palma MONGE Schuhe

La Gordiola

Im Laden der Glasbläserei La Gordiola wird schnell klar, warum das Traditionsunternehmen die Institution in Sachen Glasmacherkunst auf Mallorca ist. La Gordiola setzt auf Nachhaltigkeit. So wird den ausgedienten Flaschen, die auf der Insel anfallen, ein zweites Leben eingehaucht. In den großen Regalen des schmucken Geschäfts reihen sich mundgeblasene Teller, Vasen und Gläser aneinander. Die Decke schmücken prächtige Lüster, in denen sich das Licht in allen Farben bricht. Ein Besuch in dem Ladengeschäft gleicht einem Ausflug in eine andere Welt.

Adresse: La Gordiola, Carrer de la Victòria, 2, 07001 Palma

Mallorca in der Nebensaison Shopping in Palma La Gordiola

Estilo Sant Feliu

In den Boutiquen des Designhauses Estilo Sant Feliu, die es an mehreren Standorten auf Mallorca gibt, findest du eine große Auswahl an mallorquinischen Handwerkskunst und zeitgenössischen Einrichtungs- und Dekoartikeln. 

Adresse: Estilo Sant Feliu, Costa de Santa Creu, 3, 07012 Palma

Mallorca in der Nebensaison Shopping in Palma Estilo Sant Feliu

Rialto Living

Der Lifestyle-Store Rialto Living zählt zu den bekanntesten Designläden Palmas. Das große, höherpreisige Ladengeschäft ist ein Mekka für Inneneinrichtung und Wohndesign. Zusätzlich wird eine Auswahl an Büchern, Geschenkartikeln und Kleidung angeboten.

Adresse: Rialto Living, Carrer de Sant Feliu, 3, 07012 Palma

Mallorca in der Nebensaison Shopping in Palma Rialto Living

El Fornet de la Soca 

Dank der prächtigen denkmalgeschützten Art-Deco-Fassade des Soca Neo-Mudejar-Gebäude „Can Corbella“ gehört die Bäckerei El Fornet de la Soca zu den beliebtesten Fotomotiven der Hauptstadt. Besonders empfehlenswert sind hier die berühmten Schmalzschnecken Ensaimada sowie der mallorquinische Mandelkuchen Gató.

Adresse: Ecke Carrer Jaume II und Plaça de Cort, 07001 Palma

Mallorca in der Nebensaison Shopping in Palma El Fornet de la Soca

Forn des Teatre 

Die kleine Bäckerei Forn des Teatre scheint wie aus einem Märchenbuch entsprungen. Vor den ockerfarbenen Wänden stapeln sich Torten und Gepäck auf alten Holzschränken. Auf der Theke steht eine uralte Wage, die genau wie die vielen Schwarzweißbilder von der Geschichte des Ladens erzählt. Im Forn des Teatre steht neben den exzellenten Waren vor allem die Förderung der traditionellen mallorquinischen Backkunst im Fokus.

Adresse: Forn des Teatre, Plaça de Weyler, 9, 07001 Palma

Mallorca in der Nebensaison Shopping in Palma Forn des Teatre

Forn Fondo

Die Bäckerei Forn Fondo eröffnete bereits 1774. Seit 1911 befindet sie sich an ihrem Standort in der Plaça del Mercat. Von der damaligen Zeit erzählt noch heute die überbordende blau-goldenen Belle-Époque-Fassade. Heute wird Forn Fondo inzwischen in der vierten Generation von der Familie Lllul betrieben. Die Spezialität des Hauses ist das Hefegebäck Ensaimada, das hier in allen Größen und Sorten verkauft wird.

Adresse: Forn Fondo, Carrer de la Unió, 15, 07001 Palma

Mallorca in der Nebensaison Shopping in Palma Forn Fondo

Köstlichkeiten vom Markt

In Palma de Mallorca gibt es mehrere traditionelle Märkte, auf denen du dich durch die kulinarischen Spezialitäten der Balearen Insel probieren kannst. Auf dem Mercat de l’Olivar und dem Mercat de Santa Catalina kannst du frische Produkte einkaufen, Wermut trinken und dich durch die vielen Tapas schlemmen. 

Adresse: Mercat de l’Olivar, Plaça de l’Olivar, s/n, 07002 Palma
Mercat de Santa Catalina, Plaça de la Navegació, s/n, 07013 Palma

Colmado Santo Domingo

Willkommen im Schlaraffenland! Das winzige Geschäft Colmado Santo Domingo ist eine Schatzkiste voller typisch mallorquinischen Leckereien. Von der Decke hängen dicht an dicht Sobrasadas, es duftet nach Kräutern und Gewürzen, überall stapeln sich Körbe voller Orangen, Weine, selbstgemachte Marmeladen und Dulce de leche. Colmado Santo Domingo ist der perfekte Ort, um die typischen Inselprodukte zu entdecken.

Adresse: Colmado Santo Domingo, Carrer de Sant Domingo, 1, Bajos, 07001 Palma

Mallorca in der Nebensaison Shopping in Palma Colmado Santo Domingo

7. Highlights (fast) ohne Touristen

Apropos Läden: Nicht nur die sind in der Nebensaison deutlich weniger überlaufen. Auch die typischen Attraktionen und beliebten Orte der Insel sind von September bis April meist angenehm leer. 

So hast du im Frühling den berühmten Strand Es Trenc mit ein bisschen Glück fast für dich alleine, kannst in Santanyí ohne Gedränge durch die schmalen Gassen bummeln oder den Fischern am Hafen von Cala Figuera in aller Ruhe über die Schulter schauen. 

Mallorca in der Nebensaison Hafen von Cala Figuera
Mallorca in der Nebensaison Hafen von Cala Figuera
Mallorca in der Nebensaison Hafen von Cala Figuera

8. Soweit die Füße tragen: die perfekte Zeit zum Wandern

Durch die enorme Vielfalt an Landschaftsformen bietet Mallorca unzählige Möglichkeiten für ausgedehnte Wandertouren. Schroffe Gebirgsregionen, sanfte Täler, abwechslungsreiche Küsten und (besonders im Frühling) überbordende Natur: Auf Mallorca finden sich die passenden Wanderstrecken für alle Ansprüche. Während im Sommer die Sonne vom Himmel brennt und längere Touren für die wenigstens attraktiv macht, sorgen die angenehmen Temperaturen in der Nebensaison für die perfekten Wanderbedingungen. 

Mallorca in der Nebensaison Wandern rund um die Finca pública de Galatzó

Besonders beliebt ist neben dem Weitwanderweg GR 221 durch das Tramuntana-Gebirge, die Strecke von Mirador de ses Barques nach Cala Tuent und die anspruchsvolle Tour auf den Gipfel Puig de Massenella, vor allem das Wandergebiet rund um die Finca Galatzó. Besonders am Wochenende trifft man auf den gut ausgebauten Wanderrouten hauptsächlich Mallorquiner*innen.

Zu den Wanderwegen gehört die vom Inselrat geförderte „Ruta de Piedra en Seco“ (Trockensteinroute). Die Route führt auf den historischen und aufwendig restaurierten Trockensteinwegen entlang von Berghütten, die aus der Sanierung von symbolträchtigen Gebäuden stammen.

Auch den alten Ställen der prächtigen Finca Galatzó konnte so neues Leben eingehaucht werden. Das stark baufällige Gebäude wurde in den letzten Jahren aufwendig restauriert und zu einer Berghütte mit 52 Schlafplätzen für Wanderer umgebaut. 

Auch wenn du nur für einen Tag in die herrliche Natur eintauchen möchtest, lohnt sich eine längere Pause bei der Finca pública de Galatzó. Die Finca wurde 2006 von der Gemeinde Calvin erworben und nach historischem Vorbild saniert. Heute stehen die Türen des imposanten Gebäudes für neugierige Besucher offen. Mindestens genauso sehenswert ist die restaurierte Ölmühle mit ihrem rissigen Wasserbecken oberhalb des Anwesens.

Adresse: Finca pública de Galatzó, Carretera de Es Capdellà a Galilea, km 2.2, 07196 Calvià

Mallorca in der Nebensaison Wandern rund um die Finca pública de Galatzó
Mallorca in der Nebensaison Wandern rund um die Finca pública de Galatzó
Mallorca in der Nebensaison Wandern rund um die Finca pública de Galatzó

9. Adiós Stress, Hola Wellness!

Wenn du dich nach einer ausgedehnten Wanderung erholen möchtest oder dich nach einer Auszeit sehnst, solltest du dir eine Wellness-Auszeit können. Angebote für Spa, Sauna und Massagen findest du überall auf der Insel.

Die Thermalquelle des Fontsanta Hotel

Einzigartig ist jedoch der Thermal-Zirkel im schönen 5 Sterne Fontsanta. Nur ein paar hundert Meter von den berühmten Salinen entfernt, entspringt hier die einzige Thermalquelle der Balearen. Beim Aufstieg des Wassers reichert es sich mit verschiedenen Mineralien an. Dank der positiven Auswirkungen auf den Körper wurde bereits im 15. Jahrhundert ein Oratorium, das den Schutzheiligen Sant Silvestre y Santa Coloma gewidmet war, an der bei Pilgern beliebten Quelle errichtet. 

Um die Fähigkeiten und medizinischen Eigenschaften der Thermalquelle noch besser nutzen zu können, wurde Mitte des 19. Jahrhunderts ein Badegebäude eröffnet. Das Gebäude existiert heute noch in ähnlicher Form und gehört nun zum Fontsanta Hotel. Der Spa-Bereich mit seinem Thermalwasser-Pool steht allen Hotelgästen, sowie nach Voranmeldung auch externen Besuchern zur Verfügung. 

Adresse: Fontsanta Hotel Thermal Spa & Wellness, Km 8, Ctra. Campos a sa Colònia de Sant Jordi, 07638 Campos

Mallorca in der Nebensaison Wellness im Fontsanta Hotel
Mallorca in der Nebensaison Wellness im Fontsanta Hotel

10. Die Mandelblüte

Wenn es in Deutschland besonders grau und kalt ist, kannst du auf Mallorca ein beeindruckendes Naturschauspiel erleben. Zwischen Ende Januar und Mitte Februar überziehen Mandelblüten die Insel wie ein weißer und rosafarbener Schleier. Die über vier Millionen blühenden Mandelbäume läuten auf Mallorca den Frühling ein. 

Den beeindruckenden Ausblick auf die Mandelbaumplantagen kannst du zum Beispiel bei der Wanderung auf den Klosterberg von Randa genießen. Auch entlang der Strecke zwischen Valldemossa und Palma, rund um Llucmajor, Cala Figuera und Colonia Sant Jord sowie auf dem Weg von Port d’Andratx nach S’Arracó taucht man tief in das Blütenmeer ein. 

Mallorca in der Nebensaison die Mandelblüte

Gut zu Wissen

Restaurants 

Celler Pagès: sehr gutes Restaurant mit typisch mallorquinischer Küche in Palma, mit freundlichem Service und einer guten Auswahl für Vegetarier.

Adresse: Carrer de Felip Bauzà, 2, 07012 Palma

Clandestí Taller Gastronòmic: Geheimrestaurant in einer alten Garage in Palma. Die maximal 12 Gäste sitzen zusammen am langen Tresen, es gibt keine Speisekarte, sondern je nach Saison angepasstes Showcooking. Eine Reservierung ist nötig.

Adresse: Carrer de Guillem Massot, 45, 07003 Palma

Fontsanta Restaurant: Das Restaurant im Fontsanta Hotel steht auch Nichthotelgästen offen. Hier werden gute internationale Gerichte serviert.

Adresse: Carretera Campos – Colonia de Sant Jordi km 8,207630 Campos

DaiCa: Gehobenes Restaurant mit sehr guter, lokaler Küche und freundlichem Service im kleinen Ort Llubí. Eine Tischreservierung ist empfehlenswert.

Adresse: Carrer de la Farinera, 7, 07430 Llubí

Mallorca in der Nebensaison Restaurant DaiCa
Mallorca in der Nebensaison Restaurant DaiCa

Hotel

Mallorca bietet eine riesige Auswahl an Hotels für alle Budgets und Ansprüche. Ich habe während meiner Reise im 4-Sterne-Hotel INNSIDE Palma Center übernachtet. Das Hotel ist ein guter Ausgangspunkt, besonders für die Erkundung Palmas. Ich würde bei meinem nächsten Besuch aber eher eines der kleinen Boutique-Hotels wählen. 

Mallorca in der Nebensaison Salinen Flor de Sal de’s Trenc

Teile diesen Beitrag auf Pinterest:

Laura Schneider erkundet geheimnisvolle Orte

Immer auf der Suche nach geheimnisvollen Orten …

Autorin
Laura Schneider

Laura Schneider ist das Gesicht hinter Herz an Hirn. Sie schreibt über Herzensdinge. Dinge die man leider viel zu oft verpasst, weil man zu viel über sie nachdenkt, sie einem zu groß, zu peinlich oder zu anstrengend erscheinen. Das sind aber genau die kleinen Alltagsabenteuer die glücklich machen und einem einen wohligen Schauer über den Rücken jagen. Mit „viel Spaß inner Backe“ macht sie sich auf die Suche nach dem Glück. Das findet sie auf Reisen, in gutem Essen, beim Werkeln oder Lesen.