Harz Reisetipps – Tipps & Sehenswürdigkeiten für vier abwechslungsreiche Tage im Südharz Kyffhäuser

  • Bereist im Frühling 2018.

  • Enthält Werbung. Dieser Beitrag entstand im Zuge einer Pressereise zu der ich vom Tourismusverband Südharz Kyffhäuser eingeladen wurde.

Kyffhäuserweg Süd-Harz Kyffhäuser

Tag 1

Wandern unter Volldampf: Unterwegs mit der Dampflok durch den Harz

Warmer Wind weht mir um die Nase, während ich meinen Kopf noch ein bisschen weiter über das Eisengeländer hinausstrecke. Schnell schiebe ich mir meine Sonnenbrille vor die Augen, um sie vor den wirbelnden Rußteilchen zu schützen, die die unermüdliche Dampflok vor mir schnaufend und tutend ausstößt. Wie eine lange Raupe schlängeln sich die Waggons der Harzer Schmalspurbahn, vorbei an kleinen Bächen und dichten Wäldern, durch die Berge.

Brockenbahn Süd-Harz Kyffhäuser
Brockenbahn Süd-Harz Kyffhäuser

Von Nordhausen startet der historische Dampfzug jeden Vormittag und tuckert dann mit 25 km/h vier Stunden lang zum Brocken. So lange bleibe ich heute aber nicht auf den weinroten Polstern des Waggons sitzen. Nach einem kurzen Plausch mit der Schaffnerin stoppt die Lok für mich an der Station Sophienhof (Bedarfshalt) von der ich, den Wandermarken, die mit farbigen Dampfloks gekennzeichnet sind, folge. Einen knappen Kilometer laufe ich durch lichten Wald und die blühenden Weiden, bis ich das kleine Örtchen Sophienhof erreiche.

Brockenbahn Süd-Harz Kyffhäuser

Ziegenalm Sophienhof

Plötzlich wird die dörfliche Stille von lautem Meckern unterbrochen. Der Grund für dieses tierische Konzert ist Bauer Kai, der von seiner Ziegenherde freudig in Empfang genommen wird. Schmunzelnd begrüßt er mich auf der Alm und stellt mir einige seiner “Damen” vor.

Ziegenalm Sophienhof

Kai Liebig verrät bei den Hofführungen kleine Anekdoten aus seinem Leben als Ziegenbauer.

Hier, im nördlichsten Ort Thüringens, hat sich Kai Liebig zusammen mit seiner Frau Kerstin einen Traum erfüllt und nach und nach einen landwirtschaftlichen Betrieb mit eigener Käserei, in der die hier gewonnene Ziegenmilch direkt verarbeitet wird, aufgebaut. Nach einer Führung über den Hof, bei der ich neben den Ziegen auch ein paar kuschelige Kühe, Schweine, Dammwild und die Hühner, die vor ihrem mobilen Stall auf der Wiese gackern, kennenlerne, stärke ich mich mit hauseigenem Ziegenkäse und frischer Limonade in der Almstube.

Ziegenalm Sophienhof Süd-Harz Kyffhäuser
Ziegenalm Sophienhof Süd-Harz Kyffhäuser
Ziegenalm Sophienhof Süd-Harz Kyffhäuser
Ziegenalm Sophienhof Süd-Harz Kyffhäuser

Zum Abschied streichle ich den neugierigen Ziegen noch einmal über den Kopf. Der Familien-Tour folgend, die zu den Dampflok-Wanderrouten gehört,  laufe ich auf einem schmalen Pfad von der Ziegenalm aus immer weiter durch den dichten Wald den Berg hinunter Richtung Bahnhof Netzkater. Schon nach wenigen Metern höre ich, bis auf das entfernte Tuten der Dampflok, nur noch die Geräusche des Waldes.

Dampflok Wanderweg Süd-Harz Kyffhäuser
Dampflok Wanderweg Süd-Harz Kyffhäuser

Wandern auf dem Karstwanderweg

Nach einem kurzen Abstecher zur “Kelle”, einer Karsthöhle mit Höhlensee, wandere ich anschließend von Krimderode aus über den Karstwanderweg durch die faszinierende Gipskarstlandschaft im Südharz. Während ich dem weißen K auf rotem Grund folge, eröffnen sich auf dem Qualitätswanderweg ständig neue faszinierende Ausblicke auf die dichtbewachsenen Karsthänge.

Karst-Wanderweg Süd-Harz Kyffhäuser

Das weiße K auf rotem Grund markiert den Karstwanderweg.

Immer wieder bleibe ich stehen und lese die Schautafeln am Wegesrand, die die unterschiedlichen Karstphänomene wie Bachschwinden, Dolinen und Buckellandschaften erklären, während mir die warme Sonne auf den Kopf scheint. Schatten gibt es auf diesem Teilstück, das hauptsächlich vorbei an Wiesen und Feldern führt, nur wenig, dafür blüht und summte es überall am Wegesrand.

Karst-Wanderweg Süd-Harz Kyffhäuser
Karst-Wanderweg Süd-Harz Kyffhäuser
Karst-Wanderweg Süd-Harz Kyffhäuser

Nicht nur für müde Wanderer: die “Feine Speiseschenke”

Nach gut 5 km verlasse ich den Wanderweg in Richtung „Rüdigsdorfer Schweiz”. Hier im Naturschutzgebiet kehre ich in die idyllisch gelegene Pension „Rüdigsdorfer Schweiz” ein. Bevor sich meine müden Wanderfüße im gemütlichen Bett meines rustikalen Zimmers entspannen dürfen, zieht es mich in die angrenzende “Feine Speiseschenke”. In dem von Gault & Millau und im Guide Michelin empfohlenen Restaurant probiere ich mich durch die kleine, von lokalen Produkten inspirierte, Karte und lasse den Abend bei Pasta mit Trüffeln und Filetspitzen ausklingen.

Feine Speiseschenke Süd-Harz Kyffhäuser

Tag 2

Rund um den Kyffhäuser auf dem Kyffhäuserweg

Nach einem gemütlichen Frühstück in der Pension führt mich mein Weg Richtung Kyffhäuser. Auf einem Teilstück des Kyffhäuserweges, den der Deutsche Wanderverband als Qualitätsweg Wanderbares Deutschland ausgezeichnet hat, wandere ich durch eines der kleinsten Mittelgebirge Deutschlands nach Tilleda. Über Kienäpfel laufe ich über den weichen Waldboden. Um mich herum begrüßen die Vögel mit einem Konzert den Morgen, während ich das erste Mal das Kyffhäuser-Denkmal erspähe, das heute im leichten Nebel liegt. Immer wieder laden Bänke zu einem Päuschen ein.

Mich zieht mein knurrender Magen aber weiter zum Burghof Kyffhäuser. Am Fuße des berühmten Kyffhäuser-Denkmals kehre ich in den gemütlichen Biergarten ein und schaffe mit Thüringer Klößen und Kohlrouladen die perfekte Grundlage für das folgende feucht-fröhliche Vergnügen.

Kyffhäuserweg Süd-Harz Kyffhäuser
Kyffhäuserweg Süd-Harz Kyffhäuser
Burghof Restaurant Süd-Harz Kyffhäuser
Kyffhäuserweg Süd-Harz Kyffhäuser

Beschwipst in Auleben: Holunderweinverkostung

Über 36 Kurven fahre ich vom Kyfhäuser hinunter nach Auleben wo ich von Dieter und Gerdi Wiegleb herzlich mit einem Gläschen Holunderwein am Fuße des Weinberges begrüßt werde. “Eigentlich war es ein Unglücksfall, der mich zum Holunder brachte.”, erzählt mir Dieter. Nach einer schweren Arbeitsverletzung am Fuß fiel dem Kfz-Meister das Kräuterbuch seines Vaters in die Hände und erweckte bei ihm das Interesse an Kräutern und ihren Wirkungen.

So stieß er auch auf die heilenden Kräfte des Holunders. “Holunder hilft gegen Haarausfall, Schweißfuß und alles, was dazwischenliegt”, merkt Dieter schmunzelt an, während er mir das nächste Glas Wein einschenkt und dabei auf die Holunderbäume deutet, die überall auf dem Gelände wachsen. Aus ihnen stellt das Ehepaar ihren Wein her, den sie in den Geschmacksrichtungen lieblich, halbtrocken und trocken verkaufen.

Natürlich wandert auch das ein oder andere Fläschchen in meinen Rucksack, bevor ich mich schweren Herzens von Dieter und Gerdi verabschiede. Zu gerne hätte ich noch stundenlang mit ihnen über Kräuter und Natur philosophiert, die Heidschnucken gestreichelt und den Blick vom selbstgebauten Hochstand im Wald genossen.  Doch die Zeit drückt, schließlich habe ich noch einen wichtigen Termin mit einem leckeren Eisbecher in Sonderschauen.

Holunderwein Auleben Süd-Harz Kyffhäuser
Holunderwein Auleben Süd-Harz Kyffhäuser
Holunderwein Auleben Süd-Harz Kyffhäuser
Holunderwein Auleben Süd-Harz Kyffhäuser

Café Pille: Auf der Suche nach der geheimen Zutat

Im ältesten Kaffeehaus Thüringens, dem Café Pille, sinke ich tief in die weichen Polster, während ich mich durch die Karte stöbere. Eigentlich steht mir der Sinn nach einem ordentlichen Stück Kuchen, als der hervorgehobene Hinweis „unveröffentlichtes Rezept“ neben dem Knäckebrotbecher meine Aufmerksamkeit erregt. Wenige Minuten später steht er vor mir. Vanilleeis, Sahne, Apfelmus und karamellisiertes Knäckebrot und mindestens eine weitere geheime Zutat.

Selig schleckend blicke ich mich im Kaffeehaus, das 1837 von Konditor und Hoflieferant Krause gegründet und 1912 im heutigen Kaffeehaus angesiedelt wurde, um. Der Art-Déco-Stil der dreißiger Jahre täuscht darüber hinweg, das das Café Pille viele Jahre lang leer stand. Erst 2015 öffnete das Café seine Tore, für hungrige Gäste, die nun wieder im charmanten historischen Ambiente Knäckebroteisbecher und leckeren Kuchen genießen können.

Cafe Pille Sondershausen Süd-Harz Kyffhäuser
Cafe Pille Sondershausen Süd-Harz Kyffhäuser

Kultur unterm Sternenhimmel: Schlossfestspiele Sondershausen

Über die große Treppe laufe ich zusammen mit adrett gekleideten Damen in Abendkleidern und Herren in Anzügen hinauf zur einstigen Residenz des Adelshauses Schwarzburg-Sondershausen, dem Schloss Sondershausen. Vorbei an Cocktailständen und Würstchenbuden steuern wir zielstrebig auf den Lustgarten des Schlosses zu. Hier, mit Blick auf den prachtvollen Westflügel des Schlosses, genießen wir an diesem lauen Sommerabend die Premiere von “La Traviata”.

Im Zuge der Thüringer Schlossfestspiele präsentiert das Theater Nordhausen an mehreren Terminen im Sommer Verdis “La Traviata” und das Musical „Die Comedian Harmonists“.

Blick vom Schloss Sondershausen Süd-Harz Kyffhäuser

Vom Schloss Sondershausen hat man einen schönen Blick auf die Stadt.

Schloss Sondershausen Süd-Harz Kyffhäuser
Schlossfestspiele Sondershausen Süd-Harz Kyffhäuser

Am späten Abend falle ich erschöpft in mein gemütliches Bett im Freizeit und Erholungspark Possen, den ich am nächsten Morgen kurz erkunde. Nach einem Spaziergang vorbei an dem kleinen Streichelzoo, dem Kletterpark und dem großen Spielplatz führt mich mein Weg von hier nach Bendeleben.

Freizeit und Erholungspark Possen Süd-Harz Kyffhäuser

Der Possen ist ein kleines Paradies für Kinder.

Freizeit und Erholungspark Possen Süd-Harz Kyffhäuser

Tag 3

Ein Abstecher nach England in Bendeleben

Vorbei an kleinen und großen Teichen, alten Bäumen und Wildblumen die am Wegesrand blühen, tauche ich immer weiter in den Schlosspark Bendeleben ein. Der verwunschene Park, der mich an einen englischen Garten erinnert, verdankt seine Entstehung 1765 dem Freiherrn von Uckermann, der im Jahr 1770 auch die außergewöhnliche Orangerie errichten ließ, die ich im Anschluss kurz besuche. Doch wieder drängt die Zeit. Bevor die Sonne zu hoch am Himmel steht, möchte ich mit der nächsten Wanderung beginnen.

Bendeleben Süd-Harz Kyffhäuser
Bendeleben Süd-Harz Kyffhäuser
Bendeleben Süd-Harz Kyffhäuser

Kirschenglück auf dem Lutherweg

So zieht es mich zum Lutherweg, der wichtige Stationen im Leben des Reformators verbindet und durch Orte der Reformation führt. Dem Symbol des Weges, einem grünen L in Frakturschrift folgend, wandere ich durch abwechslungsreiche Landschaften, durch Wälder und Wiesen und Felder über den wunderschönen Weg nach Hamma. Wie ein rotes Band begleiten mich Kirschbäume, die überall am Wegesrand wachsen, auf meiner Wanderung. Jetzt im Frühsommer biegen sich die Bäume unter der Last der roten Früchte, die mich immer wieder zu einem Kirschpäuschen auf einer der vielen Bänke verlocken.

Beschwingt erreiche ich die Kaffeemühle in Hamma und beschließe kurzerhand noch ein paar hundert Meter weiterzulaufen und den Barfußpark, der sich hier im Wald versteckt, zu erkunden. Während sich meine Füße über die Luft freuen, staune ich über den schön angelegten Weg.

Lutherweg Süd-Harz Kyffhäuser
Lutherweg Süd-Harz Kyffhäuser
Lutherweg Süd-Harz Kyffhäuser

Eine Kaffeemühle zum glücklich sein

Während in der Nähe der Hammabach plätschert und Kater Boris um meine Beine streicht, lasse ich bei einem großen Stück Brombeertorte und köstlichen Kaffee den Tag ganz entspannt in der über 300 Jahre alten Kaffeemühle ausklingen. “Die Kuchen und Torten backen wir alle selbst und möglichst nur aus regionalen Zutaten”, erklärt mir Annette Oeller-Gerboth die zusammen mit ihrem Mann die Kaffeemühle betreibt.

Unter der Woche arbeitet das Paar als Architekten, am Wochenende erfüllen sie sich mit viel Herzblut und Liebe ihren Traum vom eigenen Café in der alten Mühle, die sie 2008 komplett entkernt und saniert haben. Verzückt laufe ich durch meine große Ferienwohnung, in der viele liebevolle Details an die Geschichte des Hauses erinnern. Zu gern würde ich hier einmal mehrere Tage verbringen, die Natur erkunden und die Stille im Wald genießen.

Kaffeemühle Hamma Süd-Harz Kyffhäuser
Kaffeemühle Hamma Süd-Harz Kyffhäuser
Kaffeemühle Hamma Süd-Harz Kyffhäuser
Kaffeemühle Hamma Süd-Harz Kyffhäuser

Tag 4

Entspannen unterm schiefen Turm in Bad Frankenhausen

Nach drei abwechslungsreichen und anstrengenden Tagen im Südharz Kyffhäuser steht mir der Sinn heute nach etwas Entspannung. Die finde ich im Sole-Heilbad Bad Frankenhausen, das auf eine lange Tradition als Heilkurort zurückblickt. Im ersten Natur-Solebad, das statt mit Chemie nur durch Pflanzen und Mikroorganismen gereinigt wird, tauche ich tief in die heilende Kraft der Sole ein, die ganz in der Nähe in der Elisabethquelle und der Kyffhäuserquelle entspringt, schwimme durch das Therapiebecken mit 3,5%iger Sole, stapfe durch die Kneipbecken und entspanne im Inhalierpavillion, bevor ich das kleine Städtchen Bad Frankenhausen erkunde.

Durch den Kurpark spaziere ich durch die kleine Stadt und erhasche dabei immer wieder einen Blick auf den Kirchturm der Oberkirche, der ganze 4,60 Meter aus dem Lot und somit schiefer als der schiefe Turm von Pisa ist, bevor ich am frühen Nachmittag müde aber glücklich die Heimreise nach Brandenburg antrete.

Dabei steht für mich fest, dass ich unbedingt wieder kommen möchte! Schließlich gibt es hier im nördlichsten Zipfel Thüringens noch so viel Spannendes zu erkunden!

Bad Frankenhausen Süd-Harz Kyffhäuser

Blick auf die Elisabethquelle und die Kyffhäuserquelle.

Bad Frankenhausen Süd-Harz Kyffhäuser
Bad Frankenhausen Süd-Harz Kyffhäuser
Bad Frankenhausen Süd-Harz Kyffhäuser

Werbung (Affiliate Links)

Welchen Reiseführer für den Harz?

Die 52  Touren, in dem etwas andere Reiseführer 52 kleine und große Eskapaden rund um Harz: Ab nach draußen! nehmen einen mit an die schönsten Orte im Harz.

Perfekt für alle, die mehr als die typischen Highlights sehen möchten.

Gut zu Wissen

Noch mehr Tipps für den Südharz Kyffhäuser findest du hier:

Der Tourismusverband Südharz Kyffhäuser hat neben einer gut strukturierten Homepage mit vielen Infos auch eine eigene Wander-App entwickelt.

Janett nimmt euch auf “Teilzeitreisender” mit in ihre Heimat.

Tanja von “Spaness” war auf den Spuren der Kyffhäuser Sage im Südharz unterwegs.

Marc von “1 THING TO DO” zeigt wie märchenhaft der Südharz im Winter ist.

Teile diesen Beitrag auf Pinterest:

Südharz Pinterest Grafik
Laura Schneider erkundet geheimnisvolle Orte

Immer auf der Suche nach geheimnisvollen Orten …

Autorin
Laura Schneider

Laura Schneider ist das Gesicht hinter Herz an Hirn. Sie schreibt über Herzensdinge. Dinge die man leider viel zu oft verpasst, weil man zu viel über sie nachdenkt, sie einem zu groß, zu peinlich oder zu anstrengend erscheinen. Das sind aber genau die kleinen Alltagsabenteuer die glücklich machen und einem einen wohligen Schauer über den Rücken jagen. Mit „viel Spaß inner Backe“ macht sie sich auf die Suche nach dem Glück. Das findet sie auf Reisen, in gutem Essen, beim Werkeln oder Lesen.