Genuss und Abenteuer auf Texel – Darum solltest du die niederländische Insel besuchen

  • bereist im Herbst 2018

  • Enthält Werbung. Dieser Blog-Beitrag entstand im Zuge einer unbezahlten Pressereise nach Texel zu der ich vom VVV Texel eingeladen wurde.

Strand Texel mit Leuchtturm

Mit geschlossenen Augen stehe ich am Bug der Fähre. Die erstaunlich warme Septembersonne scheint mir in den Nacken. Während ich dem Rauschen des Meeres lausche und Salz auf meinen Lippen schmecke, nähere ich mich rasch dem Ziel meiner Reise. In den nächsten zwei Tagen möchte ich die niederländische Insel Texel kennenlernen.

Kaum zu glauben, aber es ist meine erste wirkliche Reise in die Niederlande. So betrete ich voller Vorfreude die größte und westlichste der Westfriesischen Insel, die übrigens „Tessel“ ausgesprochen wird. „Texel das ist Holland in klein“, erzählte mir eine alte Dame auf dem Schiff. Kein Wunder also, dass die Nordseeinsel ein beliebtes Urlaubsziel der Niederländer und Deutschen ist. Jetzt in der beginnenden Nebensaison merke ich davon glücklicherweise wenig.

Texel Strand

Wolken mit vier Beinen

Schon nach wenigen Minuten auf Texel begegne ich den heimlichen Stars der Insel. Überall grasen wollige Schäfchen. In den Sommermonaten gibt es hier sogar mehr Schafe und Lämmer (31.000) als Insulaner (14.000). Solltet ihr bei einem Ausflug ein Schaf auf dem Rücken liegen sehen, müsst ihr beherzt in die Wolle greifen und das Schaf wieder auf die Beine stellen. Ohne Hilfe können sich die schwer mit Wolle behangenen Tiere oft nicht alleine wieder aufrichten und sterben im schlimmsten Fall schon nach wenigen Stunden an Kreislaufversagen. Zur Belohnung könnt ihr euch danach beim Bauern ein Gläschen Schnaps abholen.

Schafe auf der Weide auf Texel

Leuchtturm

Im äußersten Norden der Insel wartet der wunderschöne, 1864 erbaute Leuchtturm von Texel auf Besucher. Insgesamt sechs der acht Stockwerke sind für Gäste geöffnet. Während man auf den Leuchtturm steigt, kann man in jeder Ebene einen Teil der Geschichte des Bauwerkes entdecken. Das wahre Highlight wartet jedoch oben. Wer den anstrengenden Aufstieg geschafft hat, wird mit dem großartigen Ausblick auf das Wattenmeer belohnt.

Leuchtturm Eierland, 1795 LN De Cocksdorp, Niederlande

Leuchtturm Texel in den Dünen

Hoge Berg

Keine Sorge, wer den höchsten Berg Texels besteigen möchte, kann die Kletterausrüstung getrost zu Hause lassen. Der Mount Everest von Tegel erhebt sich ganze 15 Meter über den Meeresspiegel und ist (trotz der stattlichen Größe) gar nicht so leicht zu finden. Am besten folgt man der Beschilderung zwischen Den Burg und Oudeschild. Belohnt wird man mit einem tollen Blick über die weite, wild Landschaft.

Doolhof 6, 1791 LL Den Burg, Niederlande

Ausblick vom Hoge Berg auf Texel
Ausblick vom Hoge Berg Texel

Rundflug über Texel

Wem der „Hoge Berg“ und der Leuchtturm nicht hoch genug sind, kann Texel auch aus der Luft erkunden. Mit einer kleinen Sportmaschine, in der sechs Personen Platz finden, könnt ihr bei einem Rundflug die Insel von oben bestaunen. Es ist ein wirklich unbeschreibliches Gefühl, in der winzigen Maschine, die butterweich in der Luft liegt, über die Insel zu fliegen. Wer noch mehr Adrenalin braucht, kann zusätzlich zum Rundflug auch einen Tandemsprung buchen.

Tessel Air BV, Postweg 128, 1795 JS De Cocksdorp, Niederlande

Rundflug Texel Strand
Rundflug Texel Strand
Texel Rundflug
Rundflug Texel Leuchtturm von oben

Fahrt mit dem Krabbenkutter

Ein ganz besonders köstliches Abenteuer wartet im Hafen von Oudeschild auf euch. Mit dem Krabbenkutter „Emmie“ geht es hinaus auf die Nordsee. Meer so weit das Auge reicht. Immer wieder fahren während der zweieinhalbstündigen Fahrt die breiten Fangarme des Kutters ein, um die Netze an Bord zu ziehen. Neben Meerestieren, die im Schaubecken landen und von den Fischern erklärt werden, finden auch kiloweise Nordseekrabben ihren Weg an Deck. Die Krabben werden direkt an Bord gekocht und können direkt verspeist werde. Frischer geht es nicht! Ich genieße die steife Brise, lausche den Erklärungen der Seemänner und halte nach Robben Ausschau, die man mit ein bisschen Glück im Wasser entdecken kann.

TX 10 “Emmie”, Haven 8, 1792 AE Oudeschild, Niederlande

Krabbenkutter "Emmie"
Krebs Krabbenkutter "Emmie"
Fahrt mit Krabbenkutter "Emmie" auf Texel Möven überm Meer
Krabben pulen Krabbenkutter "Emmie" Texel

Museum Kaap Skill

Noch ein bisschen wackelig von der Seefahrt bin ich froh, dass mein nächstes Ziel, das Strandräuber und Seefahrtmuseum „Kaap Skill“, nur wenige Meter vom Hafen von Oudeschild entfernt liegt. Fasziniert streife ich durch das große Hauptgebäude und staune über die ausgestellten Schätze aus Schiffswracks, darunter auch ein Kleid aus dem 17. Jahrhundert, und die zahlreichen Schiffsmodelle. Im Außenbereich des Museums schießt sich eine große Freiluftausstellung an. Neugierig schaue ich in die historische Bäckerei und das kleine Kino, bevor ich mein persönliches Highlight entdecke.

Museum Kaap Skill Freiluftmuseum Texel

In der alten Scheune wird alles gesammelt, was in den letzten Jahrzehnten an Texels Küste angespült wurde. Früher war das „Jüttern“, das Sammeln von Strandgut, Teil des Lebensunterhaltes der Insulaner. Gesucht wurde Holz zum Bau der Häuser und zum Heizen und anderes Treibgut, das man gut nutzen oder verkaufen konnte. Gefunden wird noch heute häufig und viel, verläuft doch nördlich von Texel eine der am stärksten befahrenen Schiffsrouten der Welt, auf der regelmäßig Ladung verloren geht. Mitlerweile hat sich das verbotene „Jüttern“ auf Texel zum wahren Volkssport entwickelt. Die Bandbreite der Kuriositäten die Strandräuber Giles de Mil, mit dem ihr auch Führungen buchen könnt, am Strand gefunden hat, wird in einer Scheune in Museum Kaap Still deutlich. Die Sammlung reicht von Kleidung, über Verkehrsschilder, Kinderspielzeug und Briefen bis zu Skiern.

Museum Kaap Skil, Heemskerckstraat 9, 1792 AA Oudeschild, Niederlande

Museum Kaap Skill Strandgut
Museum Kaap Skill Giles de Mil

Texel kulinarisch entdecken

Frische Produkte direkt vom Bauern oder Fischer, eine kreative Küche und herrliches Ambiente: in den 48 Stunden in Texel bin ich bei den folgenden Stationen voll auf meine Kosten gekommen:

Rückansicht Schafe auf Texel
Kühe auf Texel im Stall

Käsebauernhof Wezenspyk

Inmitten von Schafherden gibt es im Käsebauernhof Wezenspyk die Möglichkeit, die traditionelle Käseproduktion bei einer Führung zu erleben. Nach einem kurzen Spaziergang über den Landschaftspfad zum Schafstall probiere ich mich durch die verschiedenen Käsesorten und versuche bei der Verkostung das Alter und die Zutaten herauszuschmecken. Lecker und sehr interessant!

Hoornderweg 29, 1791 PM Den Burg, Niederlande

Schild Käse-Bauernhof Wezenspyk
Scheune und Weide mit Schafen Käse-Bauernhof Wezenspyk
Käse im Käse-Bauernhof Wezenspyk

Texel Culinair

Jedes Jahr am zweiten Septemberwochenende findet in De Koog der große Street Food Markt Texel Culinair statt. An drei Tagen bieten gut 30 verschiedene Restaurants der Insel an Ständen insgesamt über 100 verschiedene Gerichte an. Ausgerüstet mit Kôgertjes, der Festival-Währung, könnt ihr euch in das Getümmel stürzen. Ein Kôgertjes hat einen Gegenwert von 2 Euro. Bei jedem Teilnehmer gibt es mindestens ein Gericht für einen Kôgertjes. So könnt ihr euch an einem Abend durch die komplette kulinarische Bandbreite der Insel schlemmen. Meine unbedingte Empfehlung!

Leuchtturm Eierland, 1795 LN De Cocksdorp, Niederlande

Texel Culinair Kokertjes
Texel Culinair Austern
Texel Culinair Gin
Gericht Texel Culinair

Gastropaviljoen XV

Ein grandioser Blick auf das Meer, dazu modern interpretierte niederländische Küche aus lokalen Produkten und ein Ambiente, dass sich mit jedem Berliner Szene Restaurant messen kann: das ist der Gastropavillion XV. Am liebsten wäre ich hier Stunden geblieben, hätte mich an den großen Kamin gesetzt, aufs Meer geschaut und immer mal wieder eine Kleinigkeit aus der Karte bestellt. Slow Food ist hier das Zauberwort.

Westerslag 4, 1791 PP Den Burg, Niederlande

Gastropaviljoen XV Texel
Gastropaviljoen XV Texel
Gastropaviljoen XV Texel Gericht

Texel Tapas im Het Schoutenhuys

Im Restaurant Het Schoutenhuys gibt es die tolle Möglichkeit, mit den Texel Tapas viele unterschiedliche Inselspezialitäten an einem Abend zu probieren.

Vismarkt 1, 1791 CD Den Burg, Niederlande

Texel Tapas im Het Schoutenhuys
Texel Tapas im Het Schoutenhuys

Parkhuus am Hafen in Oudeschild

Wenn ihr euch etwas ganz Besonderes zum Abschluss eurer Reise gönnen möchtet, empfiehlt sich ein Abstecher in das Parkhuus am Hafen von Oudeschild, das zu den besten Restaurants auf der Insel zählt.

Haven 8, 1792 AE Oudeschild, Niederlande

Parkhuus am Hafen in Oudeschild
Parkhuus am Hafen in Oudeschild Texel Gericht
Parkhuus am Hafen in Oudeschild Texel

Werbung (Affiliate Links)

Welchen Reiseführer für Texel?

Der aktuelle Reiseführer Reise Know-How InselTrip Texel: Reiseführer mit Insel-Faltplan ist der ideale Begleiter, um alle Seiten der Nordseeinsel Texel selbstständig zu entdecken.

Perfekt für alle, die mehr als die typischen Highlights sehen möchten.

Übernachten

Zentral im Herzen von Den Burg, der Inselhauptstadt, liegt das Hotel De Lindenboom. Neben großen gemütlichen Zimmern und zwei Restaurants gibt es perfektes WLAN und ein leckeres Frühstück.

Hotel De Lindeboom, Groeneplaats 14, 1791 CC Den Burg, Niederlande

Zimmer im Hotel De Lindeboom Texel

Mein Übernachtungshighlight war jedoch das Boutique Hotel Texel. Die hellen, modernen Zimmer mit der herrlichen, persönlichen Note haben mich genauso überzeugt, wie das großartige Frühstücksbüffet und die tollen Cocktails am Abend.

Boutique Hotel Texel, Postweg 134, 1795 JS De Cocksdorp, Niederlande

Boutique Hotel Texel Zimmer

Anreise

Von Amsterdam Central kommt ihr in einer Stunde und 15 Minuten nach Den Helder, dem letzten Bahnhof vor der Fähre. Vorm Bahnhofsgebäude fährt der kostenlose Shuttlebus 33 zur Fähre, die stündlich zwischen Den Helder und Texel verkehrt. Auf Texel wartet nach Ankunft schon der Bus 28, der die komplette Insel abfährt, auf Gäste.

Fähre zwischen Den Helder und Texel.

Fortbewegung auf der Insel

Texel hat ein sehr gut ausgebautes Radwege-Netz. Ihr könnt euch an vielen Orten Räder oder E-Bikes ausleihen und so die Insel erkunden. Alternativ gibt es auch feste Buslinien und den Rufbus Texelhopper, der flexible Routen fährt.

I Love Texel Schild

Teile diesen Beitrag auf Pinterest:

Pinterest Grafik Sehenswürdigkeiten Texel
Laura Schneider erkundet geheimnisvolle Orte

Immer auf der Suche nach geheimnisvollen Orten …

Autorin
Laura Schneider

Laura Schneider ist das Gesicht hinter Herz an Hirn. Sie schreibt über Herzensdinge. Dinge die man leider viel zu oft verpasst, weil man zu viel über sie nachdenkt, sie einem zu groß, zu peinlich oder zu anstrengend erscheinen. Das sind aber genau die kleinen Alltagsabenteuer die glücklich machen und einem einen wohligen Schauer über den Rücken jagen. Mit „viel Spaß inner Backe“ macht sie sich auf die Suche nach dem Glück. Das findet sie auf Reisen, in gutem Essen, beim Werkeln oder Lesen.